Mannheim

Show „Zirkus des Horrors“ gastiert mit seiner dritten Produktion auf dem Neuen Meßplatz / Artisten treten in gruseligen Kostümen auf

„Asylum“ gibt Schrecken ein Gesicht

Archivartikel

Es ist ohne Zweifel ein radikaler Abend, mit dem der „Zirkus des Horrors“ auf dem Neuen Meßplatz seine Premiere feiert. Doch am Ende sind es auch stehend umjubelte 160 Minuten, in denen sich die Atmosphäre des Irrenhauses in jedes einzelne mikroskopische Detail überträgt. Denn mit seinem neuen Programm „Asylum“ behaupten Regisseur Giovanni Biasini und die Seinen nicht nur die Kreation eines

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4096 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema