Mannheim

Kriminalität Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls

Auf Opfer eingetreten

Zeugen eines Raubüberfalls im Stadtteil Schönau suchen die Ermittler des Raubdezernats im Kriminalkommissariat Mannheim.

Wie die Polizei gestern mitteilte, war der Geschädigte, ein 18-jähriger Heranwachsender, am Dienstag zu Fuß auf dem Verbindungsweg Lilienthalstraße/Apenrader Weg unterwegs, als er gegen 17.25 Uhr auf Höhe des dortigen Kinderhorts von einem Unbekannten angesprochen wurde. Der Fremde forderte den jungen Mann auf, ihm seine Armbanduhr auszuhändigen. Als der Angesprochene dies ablehnte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf er mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde und zu Boden ging. Auf den am Boden Liegenden trat der Unbekannte dann auch noch ein.

Im Laufe dieser Auseinandersetzung zog der Angreifer dann die Armbanduhr des jungen Mannes ab und entkam damit in Richtung Lilienthalstraße.

Der Täter ist den Angaben zufolge 18 bis 25 Jahre alt und etwa 1,77 Meter groß. Er hat eine normale Statur, dunkles Haar, mitteleuropäisches Aussehen und trug dunkle Kleidung. Bei dem Raubgut handelt es sich um eine Armbanduhr der Marke Nixon, Modell „Timeteller“ in Goldoptik mit grünem Zifferblatt. Zeugen melden sich unter Tel. 0621/174-4444 bei der Kriminalpolizei. pol/stp