Mannheim

Aufnahmeeinrichtung Trotz der Vorarbeiten für die Bundesgartenschau ist ein Teil des Areals weiter vom Regierungspräsidium belegt

Auf Spinelli sind noch 120 Flüchtlinge

Die Stadt hat Spinelli mittlerweile übernommen, doch im südwestlichen Teil des Geländes befinden sich nach wie vor Flüchtlinge. Aktuell seien rund 120 Menschen auf dem früheren US-Militärareal in Feudenheim untergebracht, teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe auf Anfrage mit. Wann sie in andere Aufnahmeeinrichtungen umziehen sollten, stehe noch nicht fest. Es bleibe dabei, dass die Unterkunft im ersten Quartal – also spätestens Ende März – vollständig geräumt werde.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat Spinelli am 7. Januar an die Stadt übergeben (wir berichteten), damit die Bundesgartenschau 2023 vorbereitet werden kann. Die Arbeiten dazu haben auf dem Areal im Vorjahr begonnen und sollen nun ausgeweitet werden.

Laut Regierungspräsidium ist offen, wie viele Flüchtlinge von Spinelli in die Aufnahmeeinrichtung in der Industriestraße umziehen werden. Dort sind aktuell 180 untergebracht. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015/2016 waren es in Mannheim insgesamt rund 15 000.

Zum Thema