Mannheim

Arbeitsmarkt Quote steigt im August auf 5,6 Prozent

Ausbildung: Noch rund 400 Plätze frei

Archivartikel

Die Zahl der Arbeitslosen in Mannheim ist im August leicht angestiegen: Wie aus den am Donnerstag von der Agentur für Arbeit vorgelegten Zahlen hervorgeht, lag die Quote im abgelaufenen Monat bei 5,6 Prozent. Gegenüber dem Juli sind das 0,3 Prozentpunkte, im Vergleich zum August vor einem Jahr sogar 0,6 Prozentpunkte mehr.

Wie Behördensprecher Denny Krupp erläuterte, ist der Anstieg vor allem auf die Jahreszeit zurückzuführen. „Eine leichte Delle in den Sommermonaten ist üblich“, sagte Krupp. Während in den Vormonaten der Arbeitsmarkt „sehr stabil“ und die Zu- und Abgänge „eine verlässliche Konstante“ waren, haben im August weniger Menschen eine neue Arbeit aufgenommen.

Trotzdem gilt: „Es ist weiterhin sehr viel Bewegung und Dynamik auf dem Arbeitsmarkt.“ Es seien allerdings erste Anzeichen zu erkennen, dass einige Firmen vorsichtiger würden. „Konkrete Branchen oder Berufe sind aber noch nicht auszumachen“, beruhigt der Pressesprecher.

Konstante Nachfrage der Firmen

Derzeit sind 3726 Stellen zu besetzen – auch hier ist ein Rückgang zu erkennen. Gleiches gilt für die im August neu gemeldeten Stellen, die mit 632 deutlich unter dem Niveau des Vorjahresmonats (829) liegen. „Die konstante Nachfrage der Unternehmen nach Arbeitskräften bietet weiterhin vielfältige Chancen, speziell für Fachkräfte auf dem regionalen Arbeitsmarkt“, teilt die Agentur mit.

Wer noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, kann aus einem Angebot von rund 400 freien Plätzen wählen. In fast allen Berufsfeldern seien noch Stellen zu bekommen, vor allem im Handwerk und im kaufmännischen Bereich gibt es laut Krupp noch eine große Auswahl. Auch würden kurzfristig noch einige Bewerber von einem Ausbildungsplatz zurücktreten. 

Zum Thema