Mannheim

Umwelt Stadt lädt am Wochenende zum zwölften „Tag der Artenvielfalt“ / Voranmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl

Ausflüge zu Fledermäusen und Reptilien

Archivartikel

Zum Tag der Artenvielfalt rückt in diesem Jahr besonders der weltweite Rückgang der Tier- und Pflanzenarten in den Blickpunkt. Mit unterschiedlichen Aktionen macht die Stadt dabei nun schon zum zwölften Mal auf die Natur und die Umwelt aufmerksam, diesmal an zwei Tagen, nämlich am 20. und 21. Juni. Freilich gelten auch da Corona-bedingten Einschränkungen.

Aktionen für Kinder

Umweltexperten nehmen Teilnehmer mit auf unterschiedliche Exkursionen und Ausflüge in die Natur der Stadt und der Umgebung. Viele Aktionen sind zudem passgenau auf Kinder zugeschnitten, sie sollen den Mädchen und Jungs spielerisch Themen wie Umweltschutz und Artenvielfalt näherbringen. Ob beim Beobachten von Fledermäusen, bei der Dünenwanderung oder beim Ausflug in die einzigartige Welt der Reptilien – für jeden soll ein interessantes und attraktives Angebot gemacht werden. Organisiert wird der Tag der Artenvielfalt vom Fachbereich Klima, Natur, Umwelt der Stadt, er ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Aufgrund der aktuellen Lage gibt es für jedes Angebot eine Personenbegrenzung, man muss sich daher vorher anmelden unter www.mannheim.de/tda. Während der Veranstaltungen gelten Maskenpflicht und Sicherheitsabstand. 

Zum Thema