Mannheim

Marchivum Rückblick auch mit vielen privaten Dokumenten

Ausstellung erinnert an die Buga

„Buga 75 – Ein Fest verändert die Stadt“: Mit diesem Titel zeigt das Marchivum ab 24. März bis 18. August im Ochsenpferchbunker in der Neckarstadt eine Ausstellung. Am Tag der Eröffnung, dem 24. März, ist der Eintritt frei und es gibt um 14 und 16 Uhr kostenlose Führungen. Die Ausstellung erinnert an die Bundesgartenschau 1975 und ihren großen Einfluss auf die gesamte Stadtentwicklung weit über ihre Schauplätze, den Luisenpark und den Herzogenriedpark, hinaus. Sie wirft zudem einen Blick voraus auf 2023, wenn Mannheim erneut eine Bundesgartenschau ausrichten wird.

Bei der Ausstellung werden auch mehrere Filme laufen, die Privatleute 1975 drehten. Unter dem Motto „Filmschätze retten“ unterstützt diese Zeitung die Aktion vom Marchivum, weitere Aufnahmen – gerade alte Super-8-Filme – für die Digitalisierung für Mannheims Archiv zu erhalten. Daher werden jeweils am ersten Donnerstag im Monat an dieser Stelle alte Aufnahmen vorgestellt, damit mehr private Filmschätze dem „Gedächtnis der Stadt“ zur Verfügung gestellt werden. Der Stifter erhält eine kostenfreie digitale Kopie seines Films. pwr