Mannheim

Vogelstang Illegal Runden auf Parkplatz gedreht

Auto prallt gegen einen Baum

Archivartikel

Zwei 18-jährige Mercedesfahrer haben sich ein illegales Autorennen geliefert. Wie die Polizei gestern mitteilte, drehten sie am Samstagmorgen um kurz vor 3 Uhr mehrere Runden auf dem Parkplatz des Kurpfalzcenters in der Spreewaldallee auf der Vogelstang. Dabei kam einer der beiden Männer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Zuvor hatte er mit seinem Auto ein Verkehrsschild aus der Verankerung gerissen. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Mercedes entstand Totalschaden. Der Sachschaden wird insgesamt auf über 40 000 Euro beziffert.

Der Polizei gegenüber gab der 18-Jährige an, dass sie „die Grenzen der Autos kennenlernen wollten“ und dass er zu schnell unterwegs war. Der Mercedes wurde abgeschleppt, die Führerscheine der beiden Männer wurden sichergestellt. Gegen das Duo wird ein Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Autorennens eingeleitet, schreiben die Beamten in einer Mitteilung.

Vorfall im Mai: kein Rennen

Zu einem Unfall im Mai erklärte die Polizei jetzt, dass es sich nicht um ein „illegales Autorennen“ gehandelt habe, wie die Beamten zunächst angenommen hatten. Es gebe nach den Ermittlungen keine Hinweise mehr dafür, sagte die Polizei auf Nachfrage dieser Zeitung. Der Vorfall ereignete sich Mitte Mai nachts in der Fruchtbahnhofstraße im Handelshafen. Laut Polizei waren die 18-Jährige in dem Audi und ein 21-jähriger Bekannter von ihr in dem Golf „mit hoher Geschwindigkeit“ Richtung Rheinkaistraße unterwegs. Vor der scharfen Linkskurve dort überholte die junge Frau ihren Bekannten, schaffte es dann aber offenbar nicht mehr rechtzeitig, nach links zu lenken, und raste über eine Grünfläche in eine Halle. Die 18-Jährige und ihre Beifahrer – eine junge Frau und ein junger Mann – wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. ena/pol