Mannheim

B 38 Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Autofahrer flüchtet mit Tempo 200

Archivartikel

Mit weit mehr als 200 Stundenkilometern hat sich am Donnerstagabend ein rabiater Mercedes-Fahrer vor der Polizei aus dem Staub gemacht. Das schwarze Fahrzeug und ein weiteres unbekanntes Auto waren nach Polizeiangaben von gestern gegen 23.40 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit zunächst auf der Friedrich-Ebert-Straße stadtauswärts unterwegs. Beide Fahrzeuge schlängelten sich zwischen mehreren Autos hindurch.

Polizisten in einem Streifenwagen fiel das auf. Sie beobachteten, wie der Mercedes-Fahrer dann an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Kallstadter Straße an einer roten Ampel anhielt und mehrfach den Motor aufheulen ließ. Der geplanten Kontrolle entzog sich der Mercedes-Fahrer, indem er seinen Wagen auf der B 38 stark beschleunigte. Er ignorierte alle Anhaltezeichen, bis die Verfolgung abgebrochen werden musste. Es ist nicht bekannt, ob Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Zeugen und Geschädigte sollen sich melden, Tel.: 0621/3 30 10. pol