Mannheim

Wilhelm-Varnholt-Allee

Autofahrer kracht ins Palazzo-Zelt

Ein Autofahrer ist in die äußere Stofffassade des Palazzo Varietés geschleudert, nachdem er aus noch unklaren Gründen von der nassen Wilhelm-Varnholt-Allee stadteinwärts abkam. Wie die Polizei gestern mitteilte, ereignete sich der Unfall am Sonntagabend gegen 21.40 Uhr. Trotz Vorstellung im Palazzo bekamen die Zuschauer – bis auf wenige Raucher – von dem Vorfall nichts mit, sagte Produzent Gregor Spachmann auf Anfrage dieser Zeitung. Aber zwei Scheinwerfer, ein Sicherungskasten und die Stoffumrandung wurden demoliert, so dass Schaden von mehreren tausend Euro entstand. Den Reparaturaufwand am Fahrzeug beziffert die Polizei auf etwa 15 000 Euro. Der Mannheimer konnte den Polizeibeamten nicht erklären, weshalb er von der Fahrspur abgekommen war. Er bekam ein Verwarnungsgeld.