Mannheim

Bachs „Matthäuspassion“ in der Heilig-Geist-Kirche

„Große Passion“ nennt Forscher John Eliot Gardiner in seiner Bach-Biografie das Hauptwerk des Leipziger Thomaskantors. 1727 uraufgeführt, schlummerte die „Matthäuspassion“ über hundert Jahre in den Archiven bis zur Wiederentdeckung und Aufführung 1829 durch Felix Mendelssohn-Bartholdy. Am Sonntag, 14. April, wird sie um 19 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche in der Schwetzingerstadt zu hören sein. Solisten sind Regina Kabis (Sopran), Leandro Marziotte (Altus), Jürgen Ochs (Tenor), Timothy Sharp (Bass) und Thomas Jesatko (Bass). Der Motettenchor (unser Bild) singt unter Leitung von Alexander Niehues und wird begleitet von der Churpfälzischen Hofcapelle auf historischen Instrumenten. Für das Konzert verlost der „MM“ dreimal zwei Karten. Einfach heute zwischen 7 und 13 Uhr unter 01379/88 46 11 (0,50 Euro aus dem deutschen Festnetz, ggfs. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz) anrufen, das Stichwort „Passion“ sowie Name, Adresse und Telefonnummer nennen. Die Gewinner werden heute um 14 Uhr benachrichtigt. red/lok (Bild: Motettenchor)