Mannheim

Bahnknoten Mannheim soll ausgebaut werden

Berlin/Mannheim.Bundesverkehrsministerium und Bahn halten den Ausbau des Bahnknotens Mannheim für extrem wichtig mit Blick auf den bundesweiten Zugverkehr: Das Projekt wird als eines von bundesweit 29 in die höchste Dringlichkeitsstufe aufgenommen, wie Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Vormittag in Berlin bekanntgab.

Vorgesehen sind demnach insgesamt acht Ausbaumaßnahmen in der Region – unter anderem der dreigleisige Ausbau zwischen dem Mannheimer Hauptbahnhof und Friedrichsfeld Süd sowie verschiedene Gleisarbeiten im Mannheimer Hauptbahnhof selbst. Darüber hinaus sind ein viergleisiger Ausbau zwischen Heidelberg-Wieblingen und dem Heidelberger Hauptbahnhof, 740 Meter Überholgleise im Bereich Ludwigshafen Hauptbahnhof sowie weitere Ausbauarbeiten im Bereich Worms und Schwetzingen vorgesehen. Die Gesamtkosten dafür sind mit rund einer Milliarde Euro veranschlagt.

Eine konkrete Bauentscheidung bedeutet die Bewertung allerdings noch nicht. Darüber muss erst noch der Bundestag entscheiden. Die geplante Instandsetzung eines zweiten Gleises auf der östlichen Riedbahn im Stadtgebiet wird im Zusammenhang mit dem Knotenausbau nicht eigens erwähnt. Das bestätigt Berichte dieser Zeitung, wonach dieses zweite Gleis bereits vorausgesetzt wird. Streckenanwohner wehren sich gegen dieses Gleis, weil sie dadurch deutlich mehr Güterverkehr befürchten.

Zum Thema