Mannheim

Sozial Mannheimerin organisiert mit Initiative „Ms Undercover“ Ausflüge für finanziell Geschwächte / Sponsoren kommen aus der Metropolregion

Bedürftige Familien erleben unvergessliche Tage

Reiten, Bowling und Kinobesuche –nicht für jede Familie ist das selbstverständlich. Solche Ausflüge können sich Familien, die von Krankheiten und Arbeitslosigkeit betroffen sind, oft nicht leisten. Genau denen will Anita Polichroniadis helfen. „Ich habe immer im Privaten Schwächeren geholfen und mir irgendwann gesagt, ich muss mehr tun können.“ Deshalb gründete sie im Mai 2019 ihre eigene gemeinnützige Organisation. Der Name: „Ms Undercover“. Ihre Initative organisiert „unvergessliche Tage“.

Denn es gibt auch in der Metropolregion noch immer Kinder und Erwachsene, die nicht genug Geld für Unternehmungen haben. Die Folge: Oft müssen sie auf Ausflüge mit anderen verzichten. Das will Polichroniadias vermeiden, in dem sie durch Spenden alle Kosten übernimmt. Einige der ersten Ausflüge von „Ms Undercover“ waren Reiten und Bowling, die meist mit Überraschungsbesuchen von Cosplayern endeten. Die Veranstaltungen, die „Ms Undercover“ organisiert, finden viermal im Jahr statt und bieten Unterhaltung für rund 15 bis 20 Teilnehmer. Die Kosten für diese besonderen Erlebnisse sind unterschiedlich, beispielsweise beträgt ein Kinobesuch für 16 Jugendliche, wie er für den 26. Januar geplant ist, rund 320 Euro.

Kontakt zur Familien vermittelt

Die Sponsoren dafür stammen aus der ganzen Metropolregion. Diese erreicht Polichroniadis vor allem mit ihrer Facebookseite „Ms Undercover – Ein Herz für Kinder“. Hier informiert die Mannheimerin über anstehende Termine und das Konzept. Potenzielle Geldgeber können sich darüber auch digital mit bedürftigen Familien in Verbindung zu setzen. „Es ist nicht immer einfach, Spender zu finden“, gibt Polichronidias zu. Trotzdem gibt sie die Hoffnung nie auf, „da es für die Kinder ist“. Die nächste geplante Veranstaltung ist ein Ausflug ins Cinemaxx (N7, 17) und findet am Samstag, 26. Januar statt. Es werden 16 Jugendliche erwartet. Sie dürfen sich dann kostenlos den letzten Film der berühmten Star-Wars-Saga „Der Aufstieg Skywalker“ anschauen. Höhepunkt des Kinobesuchs ist dann der Überraschungsbesuch von Verkleidungskünstlern, die als Storm-Truppers (Sturmkrieger) samt Anführer Darth Vader den Star-Wars-Abend abrunden.

Mithelfen und Spenden

Spenden für den Ausflug der Jugendlichen ins Kino werden bis Mittwoch, 15. Januar, gesammelt. Wer mithelfen möchte, kann einen Gutschein im Wert von 15 Euro direkt bei Cinemaxx oder online kaufen und Anita Polichroniadis per Post zuschicken. Weiter Informationen gibt es auch per Mail auf Anfrage an undercover.smile.mission@gmail.com.

Oder auf der Facebookseite der ehrenamtlichen Initiative „Ms Undercover – Ein Herz für Kinder.“

Zum Thema