Mannheim

Ferienfreizeiten Angebote der Diakonie im Sommer

Betreuer gesucht

Das Diakonische Werk Mannheim sucht für den Sommer junge Männer und Frauen, die als Betreuer mit Jugendgruppen auf Reise gehen. An den Bodensee oder auf die Nordseeinsel Föhr – wer mindestens 18 Jahre alt ist, kann nach einer Schulung im Betreuungsteam mitfahren. Kinder von Betreuern sind als Mitreisende willkommen, sie zahlen einen ermäßigten Preis, das teilt das Diakonische Werk mit.

In zwei Freizeiten sucht die Diakonie noch nach Betreuung. Wyk/Nordseeinsel Föhr: Mädchen und Jungs zwischen zwölf und 14 Jahren. Zeitraum: 26. Juli bis 8. August; und Lindau/Bodensee für Mädchen und Jungen von 14 bis 16 Jahren, Zeitraum 8. August bis 21. August. Bevor es auf die Reise geht, werden die Betreuer geschult und auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Betreuer haben freie Fahrt, kostenfreie Unterkunft und Verpflegung, erhalten eine angemessene Aufwandsentschädigung – das alles, zusätzlich zu einer bereichernden Erfahrung und dem Wissen, etwas Gutes geleistet zu haben. Berufstätige können Sonderurlaub erhalten. Gemäß den Vereinbarungen mit der Stadt Mannheim ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorab erforderlich. Die Kosten dafür übernimmt das Diakonische Werk.

„Wer Spaß und Lust hat, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, kreativ die Freizeit mitgestalten möchte, ist hier richtig. Besonders bei Studenten ist der Einsatz sehr beliebt“, sagt Sozialarbeiterin Svenja Bouillon.

Selbstverständlich können aber auch alle andere Interessenten mitmachen, die sich für Kinder- und Jugendarbeit begeistern. Der aktuelle Flyer ist auf der Homepage des Diakonischen Werks Mannheim unter www.diakonie-mannheim.de/flyer-und-broschueren.html zu finden. Infos und Kontakt: Svenja Bouillon, Diakonisches Werk Mannheim, Telefonnummer: 0621/28 00 334.