Mannheim

Sandhofen/Käfertal Polizei warnt vor falschen „Kollegen“

Betrügerin am Telefon

Archivartikel

Sechs Mannheimer sind von einer vermeintlichen Polizeibeamtin am Telefon kontaktiert worden. Wie die Polizei gestern berichtete, gab die Betrügerin jeweils vor, dass eine Einbrecherbande festgenommen worden sei und man bei ihnen auf einer Liste die Kontaktdaten der Geschädigten aufgefunden habe. Im weiteren Verlauf versuchten die Anruferin am Donnerstagabend zwischen 21.15 Uhr und 23.25 Uhr bei ihren Opfern im Bereich der Polizeireviere Sandhofen und Käfertal durch Fragen nach möglichen Besitz- und Vermögensverhältnissen an Informationen zu gelangen. Doch alle Angerufenen ließen sich nicht auf ein weiteres Gespräch ein – und legten auf. Die Anruferin hatte sich als Beamtin der Kriminalpolizei ausgegeben. Laut Aussage der Geschädigten dürfte die Unbekannte etwa 40 Jahre alt gewesen sein.

Um sich vor der Betrugsmasche „falscher Polizeibeamte“ zu schützen, raten das Landeskriminalamt Baden-Württemberg und das Polizeipräsidium Mannheim:

Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an.

Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf.

Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.

Wählen Sie selbst den Notruf 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit.

Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. tan/pol