Mannheim

Ermittlungen Verdächtiger soll mehrere Diebstähle in der Innenstadt begangen haben

Bewaffneter Mann greift Ladendetektiv an

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann soll mehrere Diebstähle in der Innenstadt begangen haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen, einen Ladendetektiv am Mittwoch mit einem Messer angegriffen und nach Mitarbeitern des Ordnungsdienstes geschlagen und getreten zu haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Laut Ermittlern soll der Verdächtige in einem Drogeriemarkt in E 1 Artikel im Wert von rund 400 Euro entwendet haben. Anschließend habe er sich gegen 19 Uhr mit dem Diebesgut in einer Tasche in ein benachbartes Bekleidungsgeschäft begeben. Als er von einem Ladendetektiv auf die Tasche und deren Inhalt angesprochen wurde, soll er ein Kampfmesser genommen und dem Detektiv mit dem Knauf des Messers gegen den Kopf geschlagen haben. Danach soll der Verdächtige ein weiteres Geschäft in P 4 aufgesucht und dort Damenkleidungsstücke im Wert von rund 700 Euro aus der Auslage entnommen haben. Als zwei Mitarbeiter des Ordnungsdienstes der Stadt eintrafen, soll er die Waren weggeworfen und versucht haben, sich einer Kontrolle zu entziehen. Als er von der Polizei festgenommen werden sollte, habe er sich gewehrt, indem er nach den Mitarbeitern trat und schlug.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr Haftbefehl gegen den Marokkaner erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. pol/dls

Zum Thema