Mannheim

Bluttat auf der Rheinau: Urteil diesen Freitag erwartet

Archivartikel

Während der Verhandlung vor dem Landgericht vermeidet es Florian R., auf die gegenüberliegende Bank der Nebenklage zu schauen. „Ich weiß nicht, was ich sagen soll – es tut mir leid.“ Erst als der im Rollstuhl sitzende 30-Jährige das beim letzten Wort mehrfach stammelt, blickt er auf die aus Spanien angereiste Mutter, deren Tochter er mit 22 Messerstichen umgebracht hat. Wegen Totschlags

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4201 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema