Mannheim

Brand im Lager - Mannheimer Supermarkt evakuiert

Archivartikel

Mannheim.Beim Feuer im Warenlager eines Mannheimer Supermarktes am Donnerstagabend ist Sachschaden in Höhe von rund 800.000 Euro enstanden. In der Nacht bestätigte die Polizei, dass es sich bei dem betroffenen Markt  um den „Rewe“-Markt in der Rheinhäuser Straße in der Schwetzingerstadt handelt. Demnach hatte ein Passant gegen 21 Uhr die starke Rauchentwicklung bemerkt und umgehend die Rettungskräfte verständigt. Der Supermarkt sowie ein angrenzendes Gebäude wurden evakuiert. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen schließlich erfolgreich. Insgesamt sollen sich sechs Personen durch Rauchgas verletzt haben. Zwei von ihnen wurden stationär ins Krankenhaus aufgenommen, die vier weiteren sollten ambulant behandelt werden. Nach ersten Schätzungen der Polizei betrug die Schadenshöhe rund 800 000 Euro. 

Wie ein Sprecher der Behörde mitteilte, war der Brand aus bislang noch unklarer Ursache im Lager des Supermarktes ausgebrochen. Die Feuerwehr präzisierte und gab an, dass sie beim Eintreffen am Einsatzort im Bereich der Warenanlieferung einen Vollbrand vorfand. Neben drei Treppenräumen wurden auch Wohnungen im selben Gebäude des Supermarktes, welche die Einsatzkräfte teils gewaltsam öffneten, auf weitere Personen kontrolliert. Nach der Löschung und Belüftung der Räumlichkeiten konnten die Bewohner jedoch noch in der Nacht zurück in ihre Wohnungen.

Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und rund 40 Einsatzkräfte waren vor Ort. Zusätzlich war die Freiwillige Feuerwehr Neckarau im Einsatz. In einer ersten Mitteilung der Feuerwehr war davon die Rede, dass zwei Container am Supermarkt in Brand geraten waren. Weitere Informationen lagen zunächst nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache führen nun Brandermittler der Kriminalpolizei.