Mannheim

Brand in Kleingartenanlage auf Friesenheimer Insel

Archivartikel

Mannheim.Der Brand mehrerer Gartenhütten hat am Dienstagnachmittag auf der Friesenheimer Insel im Bereich Weidenweg und Einsteinstraße zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr geführt. Durch das Feuer wurde ein Mann, der sich in der Anlage aufgehalten hatte, leicht verletzt.

Kurz vor 15 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr wegen des Brandes einer Gartenhütte in einer Kleingartenanlage alarmiert. Das Feuer schlug dabei nach Angaben der Polizei schnell auf umliegenden Hütten über. Die dadurch entstandene Rauchsäule war weithin sichtbar.

Insgesamt gerieten sechs Gartenlauben in Vollbrand, weitere wurden durch das Feuer beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden.

Insgesamt waren elf Einsatzfahrzeuge der Polizei, ein Polizeihubschrauber sowie ein Boot der Wasserschutzpolizei im Einsatz. Die Feuerwehr bekämpfte mit über 40 Einsatzkräften verschiedener Feuerwachen die Flammen. Mehrere Rettungsfahrzeuge sowie die Rettungsleitung wurden ebenfalls am Brandort bereitgehalten.

Während des Einsatzes wurde der Bereich großräumig abgesperrt. Die Sperrung soll laut Polizei bis zum Abschluss der Löscharbeiten in den späten Abendstunden andauern.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, diese ist bislang unklar.

Warnung über Katwarn

Über die Warn-App Katwarn wurden Anwohner der Stadtteile  Neckarstadt-Ost, Neckarstadt-West und Friesenheimer Insel aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gegen 16.15 Uhr wurde die Warnung dann wieder aufgehoben.

Zum Thema