Mannheim

Jubiläum Stadtbibliothek besteht seit 125 Jahren

Büchertorte zum runden Geburtstag

Archivartikel

Die Stadtbibliothek Mannheim begeht am Dienstag, 13. Oktober, ihren 125. Geburtstag. Zwar könnten wegen der Pandemie die Feierlichkeiten nicht wie geplant stattfinden, doch solle das Jubiläum „nicht ganz sang- und klanglos verstreichen“, teilt die Stadt mit. Demnach werden die großen und kleinen Besucher der Kinder- und Jugendbibliothek, der Musikbibliothek und der Zweigstellen in den Quartieren mit Blumen beziehungsweise mit süßen Leckereien begrüßt. Die jeweils 125. Gäste erhalten eine Überraschung. Zudem wird in der Kinder- und Jugendbibliothek im Dalberghaus der neue Witzeautomat eingeweiht.

Alle neuen Kunden der Stadtbibliothek erhalten bei Neuanmeldung zum Geburtstag am 13. Oktober für die Jahresgebühr den 13. Monat geschenkt. In der Zentralbibliothek N 1 lockt eine Geburtstags-Büchertorte zum Gewinnspiel: Wer auf dem Facebook-Account der Stadtbibliothek am besten schätzt, aus wie vielen Büchern sie gestaltet wurde, gewinnt eine Jahresgebühr.

„Zum 125. Jubiläum zeigt sich die Stadtbibliothek von ihrer jungen Seite. Der Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs für den Bibliotheksneubau in N 2 steht fest und zeichnet einen neuen, einen modernen Ort der Begegnung und der Bildung“, betont demnach Oberbürgermeister Peter Kurz. Bildungsbürgermeister Dirk Grunert hebt hervor: „125 Jahre - ein tolles Jubiläum einer tollen Institution! Fast eine Million Nutzer jährlich in der Zentralbibliothek und den 15 Zweigstellen. Hier wird Bildungsgerechtigkeit umgesetzt.“

Festschrift zum Jubiläum

Gemeinsam mit dem Marchivum entstand die Festschrift „Menschen, Medien, Mannheim“, die – von der Gründung von Lesesälen durch bürgerschaftlichen Engagement bis zum modernen Medienhaus – durch die Geschichte der Stadtbibliothek führt. Die Jubiläumsschrift ist in der Stadtbibliothek und ihren Zweigstellen sowie im Shop des Marchivums erhältlich. Am Mittwoch, 2. Dezember, um 18 Uhr wird Co-Autor Dr. Harald Stockert wird mit seinem Vortrag „Das Lesen liegt im Zug der Zeit“ im Marchivum Facetten der belebten Geschichte ausführlich beleuchten. 

Zum Thema