Mannheim

Hauptbahnhof

Bundespolizei verhaftet Syrer

Die Bundespolizei hat einen Syrer im Hauptbahnhof verhaftet. Laut Mitteilung von gestern war der 30-Jährige am Mittwoch im Zug von Basel nach Mannheim gefahren, ohne eine Fahrkarte zu haben. Zudem soll er unerlaubt nach Deutschland eingereist sein. Da er sich gegenüber den Beamten nicht ausweisen konnte, wurde er auf die Dienststelle gebracht. Anhand seiner Fingerabdrücke wurde seine Identität festgestellt. Im Fahndungssystem wurde der Mann dreifach gesucht. Gegen ihn lag ein Sicherungshaftbefehl des Amtsgerichts Freiburg wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz vor. Zudem war er zur Aufenthaltsermittlung in einem weiteren Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und Diebstahls ausgeschrieben. Der Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt und dann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. tan/pol