Mannheim

Gemeinderat Gremium beschließt Bebauungsplan

Bunte Häuser auf Franklin

Für eine nicht alltägliche Wohnsiedlung auf dem Franklin-Gelände hat der Gemeinderat grünes Licht gegeben. Mit Mehrheit stimmte das Gremium dem Bebauungsplan für eine Reihenhaussiedlung auf dem Franklin-Teilbereich Funari zu, die der Wiesbadener Projektentwickler Traumhaus AG und der niederländische Architekt Winy Maas gemeinsam entworfen haben.

Die Planungen sehen 150 Häuser vor, die nach einer Art Baukastensystem konzipiert sind, bunte Fassaden haben und sich um gemeinsame grüne Innenhöfe gruppieren. Die ersten Gebäude sollen nach Angaben der der städtischen Projektentwicklungsgesellschaft MWSP frühestens im Winter 2020/2021 fertig sein. Rund ein Drittel der Häuser gibt es laut Traumhaus AG ab jeweils 350 000 Euro.

Die Grünen-Fraktion enthielt sich bei der Abstimmung. Man begrüße zwar, dass hier „bezahlbares Wohnen“ geschaffen werde, so Stadträtin Gabriele Baier. Ihre Fraktion hätte sich aber gewünscht, dass der Bebauungsplan unter anderem strengere Energiestandards für die Häuser vorschreibe. imo

Zum Thema