Mannheim

Nachtragshaushalt Diskussion über die Folgen von Corona

CDU lädt zu Video-Schalte

Archivartikel

Die Mannheimer CDU-Fraktion sucht den Austausch mit den Bürgern der Stadt: Bei einer Live-Video-Diskussion am Freitag, 17. Juli, sprechen der Fraktionsvorsitzende Claudius Kranz, sein Stellvertreter und Bundestagsabgeordneter Nikolas Löbel sowie Erster Bürgermeister Christian Specht über die finanziellen Folgen der Pandemie für Mannheim. „Corona: Was bringt der Nachtragshaushalt für Stadt und Bürger?“ – so hat die CDU ihre Veranstaltung betitelt, die um 18 Uhr beginnt. Die Diskussion wird auf der Facebook-Seite der Fraktion geführt. Über den Link: https://www.facebook.com/cdu.mannheim.de/posts/4038169276255133 erreichen Interessierte das Live-Video. Bürger können ihre Fragen entweder am Freitag live stellen oder vorab per Mail an folgende Adresse schicken: cdu@mannheim.de.

Nach Berücksichtigung von Bundes- und Landeshilfen muss die Stadt Mannheim immer noch eine Haushaltslücke in Höhe von rund 126 Millionen Euro schließen. Der Gemeinderat stimmt am 28. Juli über den Nachtragshaushalt ab. 

Zum Thema