Mannheim

Pandemie

Coronavirus: Zwei weitere Todesfälle in Mannheim – Inzidenz steigt wieder

Archivartikel

Mannheim.Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim hat am Montag (Stand 16 Uhr) zwei weitere Todesfälle mit einer Coronavirus-Infektion gemeldet. Mit 123 Neuinfizierten steigt die Inzidenz wieder leicht an – und zwar auf 197,0 Infektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen (Vortag 195,7).

>>> Coronavirus in Mannheim - Grafiken zu Fällen, Verlauf und 7-Tage-Inzidenz 

137 Todesfälle mit einer Covid-19-Infektion sind damit inzwischen in der Quadratestadt bekannt. Wie die Behörde mitteilte, handelt es sich bei den beiden neuen Fällen um eine weibliche und eine männliche Person: „Eine über 90-jährige Frau und eine über 80-jährige Frau starben in Mannheimer Pflegeeinrichtungen“, heißt es. Nähere Angaben macht das Amt nicht.

Insgesamt haben sich in der Quadratestadt damit 8059 Menschen angesteckt. 5922 von ihnen gelten inzwischen wieder als genesen. Damit gibt es in Mannheim 2000 akute Fälle.

>>> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
>>> Karten: Coronavirus - so viele Intensivbetten sind derzeit in der Region frei
>>> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zu Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
>>> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

 

Zum Thema