Mannheim

Seckenheimer Friedhof Blumen mehrfach vom Grab gestohlen / Schwierig, gegen Diebstähle vorzugehen

„Da tut einem die Seele weh“

Mannheim.Inge Langwieler hat für das Grab ihrer verstorbenen Mutter ein Blumengesteck selbst gebastelt, „mit Nelken und Holz habe ich ein kleines Nest gemacht“, erzählt sie. Wenige Tage nachdem sie das Gesteck im März auf das Grab auf dem Seckenheimer Friedhof gelegt hatte, ist es verschwunden. „Es lagen nur noch Krümel vom Holz da.“ Langwieler ist sich sicher, die Blumen wurden gestohlen. „Ich habe ein unwohles Gefühl. Da tut einem die Seele weh“.

Mehrere Diebstähle

Die Seckenheimerin machte Aushänge auf dem Friedhof, um das Gesteck wiederzubekommen. Sie sprach mit dem Friedhofsamt und mit anderen Besuchern und Personen, die regelmäßig auf den Friedhof kommen. Doch die Blumen sind nicht wieder aufgetaucht, berichtet Langwieler. „Einer andere Frau, die das Nachbargrab bepflanzt hat, wurden auch schon mehrfach Blumen gestohlen,“ fand sie im Gespräch mit ihr heraus. Vor einem Jahr, auch im Frühling, seien bereits Blumen von dem Grab von Langwielers Mutter gestohlen worden. „Ich habe zur Osterzeit Blumen gepflanzt. Kurz darauf war eine Sorte davon – nur die weißen Blumen – ausgebuddelt worden.“

Für die Stadt Mannheim ist es schwierig, solchen Fällen nachzugehen: „Die Bürger melden sich nicht immer bei der Verwaltung. Manchmal werden Blumen auch einfach von Verwandten ausgetauscht,“ bewertet der zuständige Pressesprecher vom Dezernat für Umwelt, Bürgerservice und Technische Betriebe Kevin Ittemann die Situation. „Es ist schwierig für das Friedhofspersonal einzuschätzen, ob das Personen auf dem Friedhof nur Besucher sind, oder sie etwas Böses im Sinn haben.“ Die Stadt erhebe zu solchen Vorfällen keine Zahlen. Schätzungen zufolge werde ungefähr zwei Mal im Jahr drei bis vier Blumen auf dem Seckenheimer Friedhof gestohlen, sagte Ittemann. „Es gibt keine Regelmäßigkeit, von einer Serie ist nicht zu sprechen.“

Bei den Fällen, die bei der Polizei angezeigt wurden, lässt sich ebenfalls keine Regelmäßigkeit erkennen: 2017 wurden 29 Diebstähle auf allen Friedhöfen in Mannheim erfasst. Im Jahr davor waren es 64. Ein Jahr zuvor wurden 17 Diebstähle angezeigt, 2014 waren es 39 und 2013 wurden 78 Diebstähle von der Polizei erfasst.

Die Stadt empfiehlt Betroffenen, Anzeige zu erstatten .