Mannheim

Flüchtlinge Jugendliche Straftäter sind mittlerweile inhaftiert oder haben Mannheim verlassen / Stadt und Polizei zufrieden

„Das Problem ist gelöst“

Archivartikel

Es war nur eine kleine Gruppe, aber sie hat für großes Aufsehen gesorgt. Sogar landesweit, nachdem SPD-Oberbürgermeister Peter Kurz in einem Brandbrief an CDU-Innenminister Thomas Strobl um Hilfe bat. Zehn bis 15 jugendliche Straftäter, vorwiegend aus Marokko, seien nicht in den Griff zu kriegen. Das nähmen die Bürger als „Staatsversagen“ wahr, schrieb Kurz Ende 2017. Heute ist, da sind sich

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4542 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema