Mannheim

Industriehafen Neue Planungen mit Gewerbeflächen

Debatte über Musikinsel

Die Stadt will die Halbinsel an der Diffenébrücke im Industriehafen aufwerten – darum diskutieren heute Abend um 19 Uhr die Bezirksbeiräte der Neckarstadt-West und des Waldhofs über den Vorentwurf eines neuen städtischen Bebauungsantrags. Noch steht das marode Gebäude der einstigen Musikinsel auf dem 7600 Quadratmeter großen Areal. Das soll abgerissen werden, damit dort neu gebaut werden kann. Allerdings seien keine Wohnungen geplant, sondern Büros für Kleinunternehmer, ein Hotel und möglicherweise auch ein Fitnesscenter, heißt es. Die Bebauung könne dann als eine Art Schallschutz zwischen dem Wohngebiet auf dem Luzenberg und der Hafenindustrie dienen.

Ein Investor ist nach Angaben der Stadt bereits gefunden. Es fehlt noch die Genehmigung der Ratsgremien. Nachdem heute die Bezirksbeiräte diskutieren, folgt im März der Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT). Sollte es grünes Licht für die Neugestaltung des Areals geben, könnte nach Angaben der Stadt im Sommer ein Architektenwettbewerb ausgerufen werden.

Die Bezirksbeiratssitzung findet heute um 19 Uhr im Bürgerhaus in der Lutherstraße 15-17 statt. ena