Mannheim

Soziales Podiumsdiskussion der Friedrich-Naumann-Stiftung

Debatte um Bürgergeld

Archivartikel

Die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung lädt an diesem Mittwoch zu einer Podiumsdiskussion. Thema: „Von Hartz IV zum liberalen Bürgergeld – zum Reformbedarf der sozialen Grundsicherung.“ Beginn ist um 19 Uhr im Best Western Hotel in der Schwetzingerstadt (Keplerstraße 24). Dabei wird es um die Frage gehen, wie der Sozialstaat von morgen aussehen soll. Hierzu werden zwei unterschiedliche Ansätze diskutiert: ein bedingungsloses Grundeinkommen für jedermann, wie es einige eher linksgerichtete Politiker fordern, sowie das FDP-Konzept eines „liberalen Bürgergeldes“. Dieses sieht für Menschen, die nicht von eigenem Einkommen leben können, Zuschüsse vor – „die mit einem klaren Anreiz zum Arbeiten verbunden sind“ (so die Idee). Es soll aber auch bei Bedürftigkeit oder Arbeitsunfähigkeit bezahlt werden.

Die Teilnahme an der Podiumsdiskussion ist kostenlos, es wird aber um Anmeldung gebeten. sma

Info: Nähere Infos und Anmeldung online unter bit.ly/2vtFX6C

Zum Thema