Mannheim

Migration Aktion am 22. September

Demo der „Seebrücke“

Archivartikel

Die Debatte um Migration hat sich verschärft: Rettungsbooten wird nicht mehr nur die Einfahrt in den sicheren Hafen verweigert, sie werden auch aktiv am Auslaufen gehindert und in den Häfen festgesetzt. Innenminister Seehofer bezeichnet private Rettungsaktionen als „Shuttle Service“ und die Tageszeitung „Die Zeit“ fragt, ob man „es lassen sollte“, Fliehenden auf dem Mittelmeer zu helfen.

Nachdem bereits in ganz Deutschland mehrere tausend Menschen für sichere Häfen demonstriert haben und auch in Mannheim bereits im Juli eine Demonstration mit etwa 500 Teilnehmern stattgefunden hat, ruft die Initiative „Seebrücke Mannheim“ ein zweites Mal zur Demonstration für eine menschliche Asylpolitik auf. Sie ist am Samstag, 22. September. Der Demozug beginnt um 13 Uhr auf dem Alten Messplatz und führt über die Kurpfalzbrücke die Breite Straße herunter zum Schlossplatz.

Dort schließt die Demonstration nach Angaben der Seebrücke mit Redebeiträgen zur Lage auf den privaten Rettungsbooten und Forderungen an die deutsche und europäische Politik.