Mannheim

Capitol Die umstrittene Werbereklame soll weiter gezeigt werden und künftig zur Diskussion über Alltags-Rassismus anregen

Der „Sarotti-Mohr“ darf bleiben

Archivartikel

Der Sarotti-Mohr wird im Capitol auch weiterhin zu sehen sein, allerdings soll die Figur mit einer „anderen Haltung“ präsentiert werden. Das teilte die Capitol-Stiftung gestern in einer Pressemitteilung mit. Dadurch soll sie auch in Zukunft für Irritationen sorgen und zur Diskussion anregen – und „zum Symbol für unseren Wunsch werden, mit unseren Gästen dauerhaft im Gespräch zu bleiben“, heißt

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3706 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema