Mannheim

Bildung Dieter-Schwarz-Stiftung prämiert den Einsatz digitaler Medien im Unterricht / Ausschreibung für 2020 startet schon jetzt

Der Sieger-Schule winken 30 000 Euro Preisgeld

Wie es geht, hat das Ludwig-Frank-Gymnasium (LFG) in der Neckarstadt vorgemacht: Als „bestes Medienprojekt 2018“ holte es im vergangenen April den ersten Platz beim Schulpreis der Dieter-Schwarz-Stiftung (wir berichteten). 48 Schulen aus ganz Baden-Württemberg hatten sich beworben, mit vier weiteren war das LFG in die Endrunde gekommen und daraus als Sieger hervorgegangen.

„Das LFG hat uns mit seinem ganzheitlichen Konzept überzeugt, das IT- und Medienkompetenz fachübergreifend integriert und die Möglichkeiten digitaler Medien konstruktiv nutzt“, hatte Stiftungs-Geschäftsführerin Silke Lohmüller damals betont. Unter anderem hatten Siebtklässler ein elektronisches Buch (eBook) erstellt, um für den Biologie-Unterricht in moderner Präsentationsform das Herz-Kreislauf-System darzustellen. Mit den 30 000 Euro Preisgeld, so das Gymnasium, wolle man einen iPad-Raum mit 30 Geräten einrichten und 15 Laptops anschaffen.

Welche Schulen in die Endrunde um den Schulpreis 2019 gehen, will die Stiftung im kommenden Frühjahr bekanntgeben. Aber schon jetzt beginnt die Ausschreibung für das Jahr 2020, wie die Dieter-Schwarz-Stiftung mitteilt. „Schulen aller Schularten können sich ab sofort registrieren und für die Informationsveranstaltung im Juli 2019 anmelden, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Preisgelder haben erneut ein Gesamtvolumen von 100 000 Euro, neben dem mit 30 000 Euro dotierten Hauptpreis gibt es vier weitere Preise zu 25 000, 20 000, 15 000 und 10 000 Euro.

Bis 4. November 2019, so die Stiftung, „können Schulen die Beschreibung ihres Medienkonzepts für den Einsatz digitaler Medien im Unterrichtskontext“ einreichen und damit am Wettbewerb teilnehmen. Die Informationsveranstaltung am 19. Juli ist eine Neuerung. Dabei haben Lehrer die Möglichkeit, sich zu informieren und ihre ersten Ideen für ein Medienkonzept mit Jury-Mitglied Thomas Raith zu diskutieren. Darüber hinaus werden die Kriterien der Jury erläutert und gute Beispiele vorgestellt.

Info: Weitere Informationen: www.schulpreis-dss.de