Mannheim

Die Diebe erbeuteten vier Geldbeutel und ein Handy

Sogenannte „Antänzer“ haben am Sonntag in Mannheim fünf Diebstähle begangen.

Mannheim.Sogenannte „Antänzer“ haben am Sonntag in Mannheim fünf Diebstähle begangen. Zwischen ungefähr 6.20 Uhr und 19 Uhr stahlen sie insgesamt vier Geldbeutel und ein Mobiltelefon, so die Polizei. Tatorte waren die Innenstadtquadraten I und G, die Haltestelle „Alte Feuerwache“ in der Neckarstadt, die Beilstraße im Jungbusch und die Straßenbahnhaltestelle in der Schienenstraße im Stadtteil Waldhof.

In zwei Fällen fragten die Täter zunächst nach Zigaretten oder der Uhrzeit und umtänzelten ihre Opfer. In den anderen Fällen fand kein Gespräch statt. Ob es sich bei allen Fällen um dieselben Täter handelt, ist nicht klar. In einem Fall gab es nur einen Dieb, in den anderen zwei Beteiligte.

Die Täter sollen ungefähr zwischen 16 und 18 Jahr alt sein, 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und sehr schlank. Sie hatten schwarze, kurze, lockige Haare und ein arabisches oder nordafrikanisches Aussehen. Alle waren dunkel gekleidet, hatten Jogginghosen und Daunenjacken an.

Die Polizei rechnet in den nächsten Tagen mit weiteren Fällen und rät fremde Personen nicht zu nah an sich heran zu lassen. (ham/pol)