Mannheim

Interview Ricarda Kaiser über die Folgen von Corona und ihre Arbeit als neue stellvertretende Landesvorsitzende der GEW

„Die Grundschulen müssen weg vom Abstellgleis“

Archivartikel

Mannheim.Vor der Klasse stand die Grund- und Hauptschullehrerin Ricarda Kaiser insgesamt 16 Jahre lang, erst in Käfertal, dann in Seckenheim. Seit fünf Jahren ist sie freigestellt – und setzt sich für die Interessen ihrer Kolleginnen und Kollegen als Personalvertreterin ein. Außerdem ist die 44-Jährige seit 20 Jahren in der Bildungsgewerkschaft GEW aktiv. Nach 14 Jahren als Mannheimer Kreisvorsitzende

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8191 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema