Mannheim

Käfertal 17-Jähriger wehrt sich gegen Festnahmen

Dieb greift Zeugin und Polizist an

Bei der Festnahme von zwei 17-Jährigen am Freitag sind in Käfertal zwei Polizeibeamte verletzt worden. Einer der Beamten konnte den Dienst nicht fortsetzen, heißt es aus dem Präsidium. Nach Angaben der Polizei hatten die Jugendlichen Supermarkt-Waren gestohlen – im Wert von gerade einmal 3,75 Euro.

Zuvor waren die 17-Jährigen einer Angestellten des Supermarkts in der Neustadter Straße aufgefallen, weil sie mehrere Waren in ihre Jacken steckten, aber nur eine davon bezahlten. Als sie mit dem Diebstahl konfrontiert wurden, blieben beide zunächst stehen, rannten dann aber los. Beim Versuch, sie festzuhalten, schlug einer der Ladendiebe mit einem Gegenstand auf den Kopf der Zeugin. Erst als andere Angestellte eingriffen, konnten die Diebe festgehalten werden, bis die Polizei eintraf.

Bei der Festnahme widersetzte sich einer der 17-Jährigen und schlug mit dem Ellenbogen gegen den Kopf eines Polizisten, der dabei so verletzt wurde, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte. In der Jackentasche des Angreifers wurde eine Kleinstmenge Marihuana gefunden. Beide Jugendlichen müssen sich wegen versuchten räuberischen Diebstahls, einer zudem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie illegalen Besitz von Betäubungsmitteln verantworten. 

Zum Thema