Mannheim

Rheinau Täter nützt Hilfsbereitschaft aus

Diebstahl bei Geldwechsel

Ein bislang unbekannter Mann hat einem hilfsbereiten Mitbürger beim Geldwechseln mehrere Scheine gestohlen. Wie die Polizei gestern berichtete, war ein 63-Jähriger am Montagvormittag gegen 9.30 Uhr in der Pfingstbergstraße auf der Rheinau von dem Fremden angesprochen und gebeten worden, ihm Geld zu wechseln. Beim Wechselvorgang entnahm der Täter unbemerkt 110 Euro aus der Geldbörse seines Opfers. Der Mann bemerkte den Diebstahl erst, als er in der Sommerstraße ankam. Der Unbekannte war laut Zeuge mit einem schwarzen Kleinwagen unterwegs, an dem nach derzeitigen Erkenntnissen ein Bochumer Kennzeichen - BO-, der Rest ist unbekannt - angebracht waren.

Zeugen gesucht

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre alt, schwarze Haare, schmale Figur. Er war unauffällig gekleidet, sehr höflich und sprach Deutsch mit leichtem, unbekanntem Akzent.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Diebstahl geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Neckarau unter der Telefonnummer 0621/174-3310 in Verbindung zu setzen. tan/pol