Mannheim

Finanzkrise Waren die Entscheidungen richtig?

Diskussion mit Experten

Archivartikel

Seit der Finanzkrise im Jahr 2008 ist politisch viel passiert – auf europäischer und internationaler Ebene. Doch waren die Entscheidungen die Richtigen, gerade mit Blick auf die deutschen Sparer? Unter dem Titel „Negativzinsen – und jetzt“ lädt der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel (CDU) am Dienstag, 4. Februar, zu einem finanzpolitischen Gespräch mit Dr. Johannes Beermann, Vorstandsmitglied bei der Deutschen Bundesbank, sowie dem Mitglied des Finanzausschusses des Bundestags, Olav Gutting, aus dem Wahlkreis Bruchsal/Schwetzingen ein.

Diskutiert wird über die finanzpolitischen Maßnahmen im Zuge der Finanzkrise, deren Auswirkungen in Deutschland mit „kaum mehr als Kollateral-Effekt“ abzutun sind, wie es in der Pressemitteilung heißt. Aus Niedrigzinsen seien Negativzinsen geworden, aus Altersvorsorge die Sorge um Lebensversicherungen und aus der Flucht ins „Betongeld“ ein Bauboom mit Auswirkungen auf Bau- und Mietpreise.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Café Sammo im Quadrat B1, 6a. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. lor

Zum Thema