Mannheim

Linkspartei Geländeverkauf Thema am Montag

Diskussion über Turley

Über Hintergründe des in die Diskussion geratenen Geländeverkaufs auf dem Kasernengelände Turley soll es bei der Linkspartei gehen: „Turley-Skandal – Gemeinwohl-Orientierung statt Bodenspekulation“ ist eine Veranstaltung am Montag, 18. März, überschrieben, zu der die Partei einlädt. Um 19.30 Uhr wird in das Thema eingeführt, danach soll es im Otto-Brenner-Saal im Gewerkschaftshaus vor allem darum gehen, welche Lehren man aus der Entwicklung für künftige Bauflächen wie dem Spinelli-Gelände ziehen kann, heißt es. In die öffentliche Debatte kam Turley, weil die Tom-Bock-Gruppe die leeren Baufelder 4 und 5 im Jahr 2015 für sechs Millionen Euro gekauft hatte und sie gut dreieinhalb Jahre später, im September 2018, für den sechsfachen Preis – also für 36 Millionen Euro – weiterverkauft hat. Als neue Investoren stiegen mehrheitlich die vier Gründer des Sportwettenanbieters Tipico mit Sitz in Malta ein. red/lok