Mannheim

Festnahmen 39-Jähriger und 30-Jährige sitzen in Haft

Drogen im Fitnessstudio verkauft

Archivartikel

Weil sie mit Drogen gehandelt haben sollen, hat die Polizei einen 39-jährigen Mann und eine 30-jährige Frau festgenommen. Das teilten Präsidium und Staatsanwaltschaft gestern in einer gemeinsamen Erklärung mit. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht bereits am 23. Januar Untersuchungshaftbefehl erlassen. Seitdem sitzt das Duo in einer Justizvollzugsanstalt. Die beiden sollen seit September 2018 illegal gewerbsmäßig Handel mit Betäubungsmitteln „in nicht geringer Menge“, wie es heißt, betrieben haben.

39,7 Kilo Marihuana gefunden

Der Mann gilt als hauptverdächtig in den Ermittlungen. Er soll in mehreren Fällen Drogen in einem Mannheimer Fitnessstudio verkauft haben. Die 30-Jährige soll dem Mann eine Gartenhütte zur Verfügung gestellt haben, in der er die Drogen aufbewahrt hat.

Bereits vor einer guten Woche – einen Tag bevor die beiden dem Haftrichter vorgeführt wurden – hatten Beamte der Ermittlungsgruppe Rauschgift die Privaträume der beiden Tatverdächtigen durchsucht. Dabei fanden sie eine erhebliche Menge an Betäubungsmitteln: 39,7 Kilogramm Marihuana, 1,28 Kilogramm Haschisch, sowie 6,33 Kilo Amphetamin. Außerdem Bargeld im vierstelligen Bereich und Verpackungsmaterial. Drogen, Geld und Verpackungsmaterial wurden beschlagnahmt, die Ermittlungen dauern an. pol/akj