Mannheim

China Universität Zhenjiang ehrt Mannheimer

Egger nun Gastprofessor

Archivartikel

Norbert Egger, Mannheims früherem Ersten Bürgermeister, ist bei einer Vortragsveranstaltung vor mehr als 300 Studenten an der Jiangsu-Universität in Zhenjiang der Titel eines Gastprofessors verliehen worden. Die Universität in Mannheims Partnerstadt zählt knapp 50 000 Studierende aus der ganzen Welt.

Egger hat nach eigenen Worten den Aufbau der Universität unterstützend mitverfolgt. Über die Universität habe er auch in seinem Buch „Perle am Yangtse“ geschrieben. „Ich wurde gebeten, in einem Gastvortrag über ,Chinas und Deutschlands Entwicklung in den letzten 70 Jahren und von Zhenjiang und Mannheim in den letzten 25 Jahren’ zu sprechen“, sagte Egger dem „MM“. Bei einem Empfang durch Zhenjiangs Oberbürgermeister Zhang Yefei wurde vereinbart, dass die Präsentation von Eggers Buch über Zhenjiang „Perle am Yangtse“ nach Vorliegen der chinesischen Version im Juni 2020 erfolgen soll.

Egger hatte zuvor Mannheims zweite chinesische Partnerstadt Qingdao besucht. Dort erhielt er den Auftrag für die Überarbeitung seines vor fünf Jahren erschienenen Buchs „Qingdao – Tor zur Welt“. 

Zum Thema