Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen Ausstellung länger geöffnet

Ein Abend rund um Ägypten

Den Arbeitstag entspannt mit einem Museumsbesuch ausklingen lassen – das können Besucher in der Veranstaltungsreihe „Culture after Work –Kulturgenuss am Feierabend“ immer am dritten Mittwoch im Monat in den Reiss-Engelhorn-Museen. Diesmal geht es am Mittwoch, 16. Mai, um den Klimawandel im Alten Ägypten vor mehr als 4000 Jahren. Der sorgte für den Zusammenbruch der Hochkultur am Nil. Neueste Simulationen zeigen eindrucksvoll, dass die berühmten Pyramiden nicht immer von Wüste umgeben waren. Diesem spannenden Thema widmet sich Gabriele Pieke, Leiterin der altägyptischen Sammlung an den Reiss-Engelhorn-Museen. Außerdem beleuchtet sie die Situation im Nahen Osten und erläutert, welchen Bedrohungen das Weltkulturerbe heute ausgesetzt ist. Pieke ist Präsidentin des ICOM-Fachkomitees Ägypten. Im Anschluss lädt sie die Besucher zu einer Führung durch die Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ ein.

Wein aus Schriesheim

Das Museum Weltkulturen D 5 ist an diesem Abend bis 20 Uhr geöffnet. Der Talk beginnt um 18.15 Uhr und die Themenführung um 18.45 Uhr. Parallel ist der Einzelbesuch des Hauses auch ohne Teilnahme an „Culture after Work“ möglich. Auch die Präsentationen „Versunkene Geschichte“ und „Einfach tierisch!“ sind geöffnet. Die Winzergenossenschaft Schriesheim verwöhnt die Gäste zur Begrüßung mit einem edlen Tropfen. Die Teilnahmegebühr beträgt 12,50 Euro – darin sind Ausstellung, Talk, Kurzführung und Begrüßungsgetränk enthalten. pwr