Mannheim

Menschenhandel: Landgericht will Licht in dunkle Machenschaften im ehemaligen Ostblock bringen

Ein Mädchen für 450 Euro?

Archivartikel

Thorsten Langscheid

Einen Blick hinter den ehemaligen Eisernen Vorhang kann man derzeit vor dem Landgericht werfen: Die 4. Große Strafkammer unter dem Vorsitzenden Richter Rolf Glenz beschäftigt sich dort mit einem Fall von Menschenhandel, wie er im Geflecht von illegaler Arbeit und erzwungener Migration entlang der Wohlstandsgrenze, die seit der Osterweiterung vor wenigen Jahren mitten

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3158 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00