Mannheim

Veranstaltung

Eindrücke vom Weltsozialforum

Archivartikel

Mehr als 60 000 Teilnehmer aus 120 Ländern haben am Weltsozialforum Mitte März in Salvador/Bahia in Brasilien teilgenommen – Thomas Fatheuer war einer von ihnen. Der Sozialwissenschaftler berichtet heute Abend um 19 Uhr im Haus der Jugend (C 2, 16) über die Veranstaltung. „Widerstand zu leisten heißt aufbauen, Widerstand zu leisten heißt transformieren“ war das Motto des Forums. Fatheuer hat als Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung lange in Rio gelebt. Veranstalter heute Abend ist der „Arbeitskreis: Solidarität mit brasilianischen Gewerkschaften“ im Deutschen Gewerkschaftsbund Mannheim. stp