Mannheim

Caritasverband Angebot für Senioren, die von Alkohol oder Medikamenten abhängig sind, endet zum 30. April / Suchtpatienten müssen nach Alternativen suchen

Einsamkeit - im Rentenalter droht die Sucht

Archivartikel

Manfred S. hat ein Suchtproblem. Im Alter von dreißig Jahren fing er an, seinen Geist mit Valium zu betäuben. "Wenn man Tabletten nimmt, sind viele Probleme weniger schlimm", sagt der Suchtpatient. 43 800 Tabletten, vierzig Jahre und eine Reihe gesundheitlicher Gebrechen später, erkannte Manfred S., dass er ein Problem hat.

Ein Problem, mit dem immer mehr ältere Menschen zu kämpfen

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3678 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema