Mannheim

Einsatz und Hilfe für die Leser

Archivartikel

Mannheim.Journalisten tauschen sich nicht nur mit Unternehmenschefs, Politikern oder Pressesprechern aus. Sondern erst recht mit Lesern. Sie sind eine wichtige Quelle für Informationen. So berichten Leser, dass es in einem Stadtteil Ärger mit der Müllabfuhr gibt. Oder dass eine Baustelle schon lange richtig nervt. Redakteure gehen der Sache nach. Bestenfalls entsteht daraus eine Geschichte, die viele Menschen in Mannheim oder der Region umtreibt.

Oft wenden sich Leser auch an die Zeitung, wenn sie Hilfe brauchen. Mit Kabelanbieter Unitymedia zum Beispiel. Am Infotelefon dudele nur die Musik in der Warteschleife, bei Störungen sei auch nie jemand zu erreichen! Johann Kose hat deshalb einen Leserbrief an den "MM"-Chefredakteur geschrieben.

Dirk Lübke leitet den Brief an mich weiter - mit der Bitte, nachzuhaken. Durch den häufigen Kontakt zu Unternehmen ist der passende Ansprechpartner schnell gefunden. Die Sprecherin von Unitymedia sagt zu, die Beschwerde des Lesers durch den Kundenservice prüfen zu lassen. Und siehe da: Nur wenig später meldet sie sich zurück. Das Unternehmen kommt dem Kunden entgegen und will sogar ein Entschuldigungsschreiben schicken. Ende gut, alles gut. Der erfreute Johann Kose bedankt sich bei mir per E-Mail - was wiederum mich freut.

Auch zu Rechtsstreitigkeiten bekommt die Redaktion oft Anfragen. Beraten dürfen wir nicht. Aber: Wir können vermitteln. Wie bei der Anfrage von Helga-Johanna Koch zum Mietrecht. Die Verbraucherzentrale zum Beispiel bietet in der Mannheimer Innenstadt eine persönliche Beratung an. Öffnungszeiten und Nummern geben wir gerne weiter. Oder wir verweisen an den Mannheimer Anwaltsverein. Offensichtlich in diesem Fall mit Erfolg.

Die Leserin schickt mir eine E-Mail: "Herzlichen Dank für Ihre rasche Antwort (...) Sie haben mir sehr geholfen!" Demnächst will Helga-Johanna Koch mit selbst gebackenem Kuchen in der Redaktion vorbeikommen. Ich freue mich darauf! Und vielleicht gebe ich auch meinen Kollegen etwas davon ab. 

Zum Thema