Mannheim

Hausanmietung Schreiben des SPD-Politikers an Gemeinderat

Eisenhauer erklärt sich

Archivartikel

Mit einer persönlichen Erklärung hat sich SPD-Fraktionschef Ralf Eisenhauer am Donnerstag an seine Gemeinderatskollegen gewandt. Darin schreibt er, dass er sich im November 2011 erstmals als Interessent bei der GBG gemeldet und sich auch nach einem Objekt im Centro Verde erkundigt habe. Er habe die Auskunft erhalten, dass das betreffende Haus reserviert sei. Im März 2012 habe er bei der GBG nachgefragt und erfahren, dass das Objekt nicht mehr reserviert sei. Daraufhin habe er sein Interesse an einer Anmietung angemeldet. Ende April 2012 sei ihm mitgeteilt worden, dass eine Anmietung möglich sei. Seine Frau und er hätten sich daraufhin bei der GBG mit umfangreicher Selbstauskunft beworben. Mietbeginn sei der 16. November 2012 gewesen. Laut Eisenhauer gewähre die GBG ihren Mitarbeitern, die bei ihr eine Wohnung gemietet haben, auf Grundlage der entsprechenden steuerlichen Regelung einen Mietnachlass von monatlich 90 Euro.

Der 51-Jährige schreibt zudem, er gehe davon aus, dass mit seiner „umfangreichen Auskunft über sehr persönliche Angelegenheiten“ nun alle Fragen an ihn beantwortet seien. Er habe zu keiner Zeit Wissen aus seiner politischen Arbeit für seine Wohnungssuche verwendet. „Ich würde mich sehr freuen, wenn alle, die mit Andeutungen und Behauptungen meine persönliche Integrität infrage gestellt haben, dies anerkennen“. 

Zum Thema