Mannheim

Kirche Pastoralpraktikant aus Togo aufgestiegen

Eklou zum Diakon geweiht

„Priesternachwuchs aus Togo“ – so lautete die Schlagzeile, als der „MM“ vor drei Monaten Ghislain Eklou, den Pastoralpraktikanten bei der Seelsorgeeinheit Johannes XXIII, in einem Porträt vorstellte. Inzwischen ist der 29-jährige Westafrikaner, der schon als Kind Priester werden wollte, in Gengenbach mit sieben weiteren katholischen Theologen – darunter auch zwei junge Männer aus Korea – zum Diakon geweiht worden. Den Festgottesdienst zelebrierte in der dortigen St. Marien-Kirche Erzbischof Stephan Burger. In den Mittelpunkt seiner Predigt stellte er die Metapher vom „Karren ziehen“.

Kürzlich ist Ghislain Eklou wieder vom Schwarzwald nach Mannheim zurückgekehrt. In der Jesuitenkirche hat der frisch geweihte Diakon bereits mit Dekan Karl Jung einen Gottesdienst mitgestaltet.