Mannheim

Elf weitere Corona-Fälle - zwei Krippe-Gruppen in häuslicher Isolation

Archivartikel

Mannheim.Das Gesundheitsamt Mannheim hat am heutigen Montag elf weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Wie die Stadt Mannheim mitteilte, erhöht sich die Gesamtzahl der bestätigten Fälle in Mannheim damit auf insgesamt 846. Bei fast allen Fällen handele es sich um Reiserückkehrer oder enge Kontaktpersonen von bereits nachgewiesenen Infizierten, so die Stadt. In der vergangenen Woche waren von insgesamt 66 Corona-Fällen in Mannheim 61 Prozent reiseassoziiert. 738 Personen gelten bereits wieder als genesen.

Bei zwei der am Wochenende gemeldeten Fälle handelt es ich um Kinder, die in der vergangenen Woche eine Kita besucht hatten. Für zwei Krippe-Gruppen mit 18 Kindern und sechs Beschäftigten wurde aus diesem Grund häusliche Isolation angeordnet. Sie werden nun auf das Coronavirus getestet. Auch alle anderen Beschäftigten der Einrichtung würden vorsorglich getestet werden, so die Stadt Mannheim in der Mitteilung. Für Personen, die keinen engen Kontakt zu den beiden Kindern gehabt hätten, bestehe kein erhöhtes Infektionsrisiko. „Das Gesundheitsamt steht im engen Austausch mit dem Träger der Einrichtung, die Eltern wurden bereits informiert“, heißt es weiter.

Einen Überblick über die bestätigten Fälle in der Metropolregion Rhein-Neckar und im Main-Tauber-Kreis gibt es hier. Die Zahlen werden laufend aktualisiert.

Zum Thema