Mannheim

Finanzen Stadt investiert in den nächsten zwei Jahren 21,2 Millionen Euro in den Ausbau von Krippen- und Kindergartenplätzen

Engpässe trotz hoher Ausgaben

Archivartikel

Im Norden oder Süden der Stadt vergeht kaum eine Bezirksbeiratssitzung, bei der nicht verzweifelte Eltern auf der Matte stehen. Sie suchen für ihre Kleinen händeringend nach einem Betreuungsplatz in einer Tagesstätte oder Krippe – und das oft schon monatelang. Die Stadt kommt mit dem Ausbau kaum hinterher – obwohl sie hohe Summen investiert. Denn es liegt nicht nur am Geld. „Die größte

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2905 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema