Mannheim

Staatsanwaltschaft Schüssler übernimmt in Mannheim

Erfahrener Jurist wird neuer Chef

Archivartikel

Der Jurist Romeo Schüssler wechselt als neuer Leitender Oberstaatsanwalt von der Staatsanwaltschaft Heidelberg zur Staatsanwaltschaft Mannheim. Dort tritt er die Nachfolge von Alexander Schwarz an, der Ende Juli in den Ruhestand verabschiedet wurde. Das haben das Stuttgarter Justizministerium und die Staatsanwaltschaft Mannheim mitgeteilt. Demnach hat der neue Behördenleiter am Freitag im Ministerium von Minister Guido Wolf (CDU) und Generalstaatsanwalt Peter Häberle seine Ernennungsurkunde erhalten.

Schüssler hat Führungserfahrung

Damit übernimmt Schüssler die Leitung der zweitgrößten Staatsanwaltschaft im Land, bei der auch die Schwerpunktstaatsanwaltschaften zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen sowie für Cyberkriminalität für den badischen Landesteil angesiedelt sind, heißt es in der Mitteilung. „Er verfügt über eine außerordentliche Führungserfahrung und einen bemerkenswerten Führungsstil – verbindlich und konsensual, gleichwohl aber bestimmt und durchsetzungsstark“, wird Minister Wolf zitiert.

Romeo Schüssler trat im Jahr 1994 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württembergs ein. Nach Stationen beim Landgericht Stuttgart, dem Amtsgericht Stuttgart und der Staatsanwaltschaft Heidelberg, war er ab 2002 für dreieinhalb Jahre am Landgericht Heidelberg tätig. Nach einem Wechsel an die Justizvollzugsanstalt Freiburg hatte er ab 2006 für vier Jahre die Leitung der Justizvollzugsanstalt Mannheim inne, bevor er 2010 als Präsident des Landgerichts nach Mosbach wechselte. Seit 2015 war Schüssler Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft in Mannheims Nachbarstadt Heidelberg. 

Zum Thema