Mannheim

Universität

Erinnerung an Pater Alfred Delp

Er war Jesuit mit Leib und Seele, am 15. September 1907 in Mannheim geboren und als Widerstandskämpfer 1945 von den Nationalsozialisten in der Haftanstalt Plötzensee hingerichtet: Alfred Delp. An ihn erinnert die Alfred-Delp-Gesellschaft mit einer jährlichen Vorlesung gemeinsam mit dem Historischen Institut der Universität Mannheim. Dazu kommt am Donnerstag, 12. September, um 17.30 Uhr der Jesuit Klaus Schatz, Fachmann der Kirchengeschichte und emeritierter Professor der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt, in den Hörsaal EO 145 (Bürgerhörsaal) ins Schloss. Er erläutert, ob Delps Widerstandshaltung gegen das NS-System von seinen Mitbrüdern geteilt wurde und wie sich sein Orden verhielt. Der Alfred-Delp-Gedenkgottesdienst findet am Samstag, 14. September, um 18 Uhr in der Jesuitenkirche statt.

Zum Thema