Mannheim

"Wir über uns"

„Es macht Spaß, zu helfen“

Wenn Oliver Ludwig am Sitz des „Mannheimer Morgen“ durch die Verlags- und Redaktionsräume läuft, kommt es vor, dass er für kurze Wege außergewöhnlich lange braucht. Ludwig ist Betriebsratsvorsitzender der Dr. Haas Mediengruppe und damit Ansprechpartner für 500 Angestellte. Wer eine Frage zu seinem Tarifvertrag, einer Krankheitsmeldung oder dem Abbau von Überstunden hat, wendet sich damit an ihn – gerne dann, wenn man sich sowieso zufällig begegnet. „Solche Gespräche können dann schnell bis zu 45 Minuten dauern“, erzählt der 50-Jährige.

Als Vorsitzender des Betriebsrats – dem Gremium gehören noch zehn weitere gewählte Mitglieder an – setzt sich Ludwig für die Interessen der Arbeitnehmer ein. Und für deren Gesundheit: Im Juli wurde auf Initiative des Betriebsrats und in einem gemeinsamen Beschluss mit der Geschäftsleitung allen Angestellten kostenloses Trinkwasser zur Verfügung gestellt. „In den Verlags- und Redaktionsräumen kann es sehr warm werden, da ist es wichtig, ausreichend zu trinken“, sagt Ludwig.

Seit 1997 arbeitet der gelernte Mediengestalter für den „Mannheimer Morgen“. Zuletzt war Ludwig im Schichtdienst der Redaktionstechnik tätig. Seit seiner Wahl zum Betriebsratsvorsitzenden im vergangenen Jahr übt der gebürtige Mannheimer diese Tätigkeit hauptberuflich aus. „Es macht Spaß, wenn man Leuten helfen kann“, erzählt Ludwig. Gespräche mit der Geschäftsführung geht er pragmatisch an: „Wird verhandelt, ist es wichtig, dass man sich irgendwo in der Mitte trifft und keiner das Gefühl hat, der Verlierer zu sein.“

Für die Zukunft wünscht sich Ludwig, der in seiner Freizeit Rennrad fährt und Anhänger des SV Waldhof ist, dass unter dem Dach der Dr. Haas Mediengruppe noch mehr auf Regionalität gesetzt wird: „Das ist unsere große Kompetenz und darauf können wir stolz sein.“